Die Partnerin seiner sexuellen Träume bei einem Onlineportal zu treffen ist gar nicht schwer. Diese jedoch dann für sich zu gewinnen ist mitunter gar nicht so leicht. Schnell hat man die geile Maus mit ein paar falschen Worten oder anderstgemeinten Gesten verjagt. Deswegen hier die wichtigsten Tipps von Sexkontakt-Vergleich für erfolgreiches Sexdating im Internet.

Das wichtigste was man(n) tun sollte, ist sich in sein Gegenüber hinein zu versetzen. Was möchte die Dame? Was treibt sie an bei einem Sexdating Portal angemeldet zu sein? Dabei sollte man bedenken, dass nur sehr wenige Frauen nymphoman sind und wahllos ihre Sexpartner aussuchen. Die meisten Lady’s suchen jedoch ein Abenteuer, einen Ausflug vom Alltag mit ihrem Mann.

Sexdating Tipps für Männer

Sexdating – TIPP #1

Elegantes Flirten statt stumpfes Baggern!

Wer Sexkontakte sucht sollte sich bei der Konatktaufnahme genauso verhalten, wie man es auch in einem Club oder einer Kneipe tun würde. Auch wenn es beim Sexdating (oder auch Casual-Dating genannt) klar um das eine geht, möchten die meisten Damen lieber dezent elegant angeflirtet werden. Man muss ja nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen. Eine ordinäre Ausdrucksweise führt nur sehr selten zum Erfolg. Besser ist es da etwas lockeren Smalltalk auszutauschen oder über ein gemeinsames Hobby zu schreiben. Charmante Komplimente sind auch meist ein guter Einstieg in einen Onlineflirt.

Sexdating – TIPPS #2

Klare Ansagen beim Casual Dating schaffen klare Verhältnisse

Das besondere am Sexdating ist das man hier (nach einer kurzen Kennenlernphase) offen über seine sexuellen Vorlieben reden kann, ja sogar sollte! Anders als in einer „normalen“ Beziehung, liegt der Fokus auf dem gemeinsamen Sex. Da sollte man schon wissen was der Andere mag und seinem neuen Sexpartner auch offen mitteilen was einen selbst anmacht. Auch die eigenen Abturner sollten erwähnt werden, um ungewollte Überraschungen während der Treffen zu vermeiden.

Sexdating – TIPPS #3

Keine brisanten Daten beim Sexdating!

Da man sein Gegenüber ja nicht wirklich kennt sollte man mit allzu privaten Informationen und Daten eher vorsichtig umgehen. Grade das Berufsleben oder die Familie sollte den Casual Sexpartner nicht interessieren. Auch Fotosaufnahmen oder Videos während dem Treffen sind meist nicht gerne gesehen. Wer trotzdem ein Erinnerungsfoto machen möchte, sollte auf jeden Fall vorher fragen.

Sexdating – TIPPS #4

Sexkontakt nicht zuhause treffen!

Es gibt tausende Plätze an denen man sich mit seinem zukünftigen Sexpartner treffen kann: im Restaurant, im Cafe, im Shoppingcenter, am Baggersee oder wo auch immer. Ein absolutes Tabu sollten aber die eigenen vier Wände sein. Das ist privat und sollte auch erstmal so bleiben. Das ist nicht nur viel spannender als in der gewohnten Umgebung, sondern dient auch der Erhaltung des nötigen Abstands während einer Casual Beziehung. Natürlich kann man sein Sexdate auch mal zum Schäferstündchen mit nachhause nehmen, doch sollte sich der Besuch auf das Schlafzimmer beschränken.